Traumhochzeit in Wuppertal

Die Eheschließung ist etwas ganz besonderes und muss dementsprechend gefeiert werden. In und um Wuppertal herum findet ihr tolle Möglichkeiten für die Trauung und die Feier danach. Ganz egal, ob ihr es eher klassisch, schlicht, im kleinen Kreis oder als Großveranstaltung planen möchtet. Wuppertal bietet euch zahlreiche Alternativen, von denen ihr euch genau das herauspicken könnt, was zu euch passt.
Heiraten in Wuppertal als klassisches, kleines Event findet oft im Rathaus statt. Dieses hat zwei Räume für die Trauung, einmal im klassischen Stil mit warmen Holz- und Stofftönen und einmal modern und offen. Die klassische Variante bietet weniger Sitzplätze als die moderne, beide sind jedoch stilvoll eingerichtet und bereiten euch ein unvergessliches Ambiente.
Die Bürgerbüros in Cronenberg, Ronsdorf und Vohwinkel bieten euch ebenfalls schöne Räumlichkeiten. Der Raum in Cronenberg hat ein historisches Wandbild, vor dem die Eheschließung vollzogen werden kann. Vohwinkel hingegen glänzt mit kunstvollen Fensterbildern, die für ein ganz besonderes, historisches Ambiente sorgen.

Spezielle Trauorte in Wuppertal erlauben es euch, an ganz besonderen Orten die Ehe zu vollziehen. Zum Beispiel im Kaiserwagen der Schwebebahn oder vielleicht in der historischen Stadthalle. Für die, die es glamourös mögen, ist das Opernhaus eine Möglichkeit und Naturfreunde können sich das Ja-Wort im Zoologischen Garten geben. Der Elisenturm bietet euch eine traumhafte Aussicht auf die Stadt, während eurer Trauung. Aber auch Schlösser hat Wuppertal zu bieten. Wie etwa das Schloss Lüntenbeck. Dort habt ihr eine offene, schöne Symbiose zwischen historischem Ambiente mit modernen Details. Das Henkelschlösschen als Trauort ist etwas abgelegen, aber wunderschön und bietet euch all den Komfort, denn auch das Rathaus und das Bürgerbüro haben. Die Villa Media erlaubt es euch bei gutem Wetter unter offenem Himmel die Zeremonie zu vollziehen. Schließlich gibt es auch noch Museen, in denen ihr euch das Ja-Wort geben könnt. Das Bandwirkermuseum beispielsweise oder die alte Papierfabrik. Auch die Bergische Museumsbahn und das Haus der Gesellschaft Concordia bieten den Museums-Flair. Letzteres ist besonders für Fans barocker Kunst ideal, da es in seiner großen Halle zahlreiche Wand- und Deckenverzierungen aus dieser Zeit hat. Diese wirken sich dezent auf das Klima aus, sind jedoch nicht für Minimalisten geeignet. Die Hallen dort sind durch edle Treppen, die mit rotem Teppich ausgelegt sind, zu erreichen. Ehepaare und Gäste fühlen sich, wie etwas ganz besonderes.

Für die Feier danach bietet sich das Restaurant kriegsfuss ein kleines Stück abseits der B7 an. Das Team dort kann mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereich Catering aufweisen und arbeitet gerne mich euch zusammen. Es gibt dort genug Platz für kleine und große Feiern bis zu 100 Leuten. Direkt am Wald stört eine laute Party bis spät in die Nacht hinein niemanden und das geräumige und gemütliche Sonnendeck steht euch für eure Feiern zur Verfügung. Das Restaurant bietet eine breite, hochwertige und frische Auswahl an Speisen in verschiedenen Größen und geeignet für Fleischliebhaber, Vegetarier und Veganer. Das Team stützt euch gerne bei der Planung, arbeitet mit eurem Budget und erstellt euch ein Konzept, für eine stressfreie und schöne Hochzeit, ganz in eurem Sinne. Mehr Informationen zum Hochzeitsangebot des kriegsfuss findet ihr hier.